PageRank Update

Gedanken zum PR-Update

Deutschland im Sommer bei 30 Grad im Schatten und über dem Meer liegt eine laue Briese. Es könnte ja so ein schöner und entspannter Tag werden, doch Google fährt ausgerechnet an diesem Sommertag sein Pagerank Update ab. Und dann fängt das Telefon auch schon an zu klingeln. Bei dem einen Kunden ist die Webseite um 3 Punkte aufgewertet worden und der andere hat zwei Punkte verloren. Aufregung positiv wie negativ.

Hype um Googles "Webmasteregobalken"

Es ist schon interessant, welche Wirkung ein Pagerank Update auf den Besitzer einer Webseite hat. Oder liegt es daran, daß Google innerhalb von 158 Tagen jetzt schon das zweite Update in diesem Jahr gefahren hat? Wenn man bedenkt, daß man auf das Pagerank Update davor ca. ein Jahr, genauer gesagt 292 Tage warten musste, ist der neue Hype um Googles Webmasteregobalken erstaunlich.

Serps - Die Position in der Trefferliste

Aber warum? Nach unseren Beobachtungen ist es egal, ob eine Webseite einen PR1 oder einen PR5 hat. Wichtig ist es, daß die Webseite in den Suchmaschinen gefunden wird und zwar unter den Suchbegriffen (Serps), mit denen sich die Webseite beschäftigt. Denn nur wer zum Beispiel bei Google unter den Top 10 in seinem jeweiligen Suchbegriff auftaucht erhöht auch die Chance, daß sich mehr User auf der Webseite tummeln. Die meisten Suchmaschinenbenutzer machen sich nicht die Mühe und blättern endlos die Trefferlisten durch. Dann stehen wir doch lieber auf Suchposition 1,2 oder 3 und haben einen Pagerank von 1, als einen PR von 5 mit einer Suchposition von 123. Dann bringt ein hoher Pagerank nämlich gar nichts!

Werden nur noch eingehende Links gezählt?

Dennoch ist es höchst interessant und amüsant, wie sich der PageRank verändert. Jeder von uns würde wohl gern wissen, warum er zur einen oder anderen Seite ausschlägt. Und warum größere Webseiten einen PR von 7 oder höher haben, obwohl die W3C Prüfung 53235 Fehler und mehr anzeigt ..

Der PageRank lebt!

Da wir weder über hellseherische Fähigkeiten verfügen, noch in einem geheimen Googlelabor angestellt sind, werden wir es wohl nie herausfinden. Doch eines ist Gewiss, obwohl es auf einigen Webseiten und in einigen Zeitungen publiziet wurde, der Google PageRank ist noch lange nicht tot.

Datenschutz - AGB

© 2016 Hs7.de - Werbung von der Ostsee